Nov 22, 2022 | Design, Selbstständigkeit

Mein Ansatz: So arbeite ich als Grafikdesignerin

In diesem Blogartikel verrate ich dir meinen Ansatz und was der mit meinen österreichisch-taiwanesischen Wurzeln zu tun hat. Außerdem erfährst du, was mir wichtig ist und worauf ich in der Zusammenarbeit mit meinen Kund:innen besonders großen Wert lege. Also: Lies weiter, wenn dich das interessiert und du einen Einblick in meine Arbeit als Grafikdesignerin haben möchtest.

Mein Ansatz - so arbeite ich als Grafikdesignerin

Mein Ansatz: Das Besondere an meiner Arbeit als Grafikdesignerin

Heute möchte ich dir meinen Ansatz verraten: also das Besondere an meiner Arbeit als Grafikdesignerin. Meine gesamte Arbeit basiert darauf. Der Ansatz ist sozusagen das Fundament oder der Kern meines Business.

Worum geht es also in meinem Ansatz?

Stichwort: Identität. Genau das ist der Kern meines Business. Hier setze ich an, wenn ich für meine Kund:innen ein individuelles Logo designe.

Und was genau hat das mit meinen österreichisch-taiwanesischen Wurzeln zu tun?

Dazu ein kurzer Schwenk aus meinem Leben: Als halb Österreicherin-halb Taiwanerin, die in Oberösterreich am Land geboren und aufgewachsen ist, beschäftigt mich das Thema Identität schon eine ganze Weile. Bereits im Kindergarten in Taiwan bemerkte ich den Unterschied zwischen der österreichischen und der taiwanesischen Kultur.

Damals sagte mir der Begriff „Identität“ zwar noch nichts. Dennoch: Etwas begann in mir zu arbeiten.

Als ich älter wurde, war ich oft zwischen den Kulturen hin- und hergerissen. Ich fragte mich: Habe ich eine österreichische oder eine taiwanesische Identität? Ich fühlte mich damals weder zu Österreich noch zu Taiwan zur Gänze zugehörig. 

Um meiner Identität auf die Spur zu kommen, begann ich nach meiner Matura und Grafikausbildung an der HTL, in Wien Sinologie zu studieren (unter Sinologie versteht man übrigens auch Chinawissenschaften). Ich studierte also Sinologie, um alles über die chinesische Kultur und Sprache zu lernen. Dabei habe ich viel über mich dazugelernt – vor allem bei meinen Studienaufenthalten in China und Taiwan.

 

„Durch mein Studium hab ich nicht nur meine Wurzeln und meine Familie, sondern auch mich selbst besser kennengelernt.“

 

Ich mag es, mich als Mensch und alles was mich ausmacht besser zu verstehen. Man kann es auch Identitätssuche nennen, wenn man so will. Und ja, das macht mir tatsächlich Spaß.

Ich hab früher schon liebend gerne die verschiedensten Persönlichkeitstests in Zeitschriften ausgefüllt, um herauszufinden, ob ich Typ A, B oder C bin. Aber keine Sorge: Das hab ich natürlich mit einem Augenzwinkern gelesen 😉

Heute weiß ich, dass es bessere Methoden gibt, um sich selbst näherzukommen. Zum Beispiel mithilfe von Coaches und Mentoren. Oder ich lasse von außen auf mich draufschauen. Daraus ergeben sich total spannende und gewinnbringende Einsichten.

Aber zurück zu meinem Ansatz.

Was hat die Identität mit meiner Arbeit als Grafikdesignerin zu tun?

Ein gutes Logodesign basiert immer auf der Identität eines Unternehmens oder einer Marke.

Wenn du für dich und deine Selbstständigkeit ein passendes Logo designen lassen möchtest, dann starte bei dir. Überlege dir: Was macht dich aus? Warum tust du, was du tust? Was ist dir wirklich wichtig? Was ist dein Beitrag – dein Wofür? Hast du eine Vision und wenn ja, wie sieht sie aus?

Es ist gut möglich, dass du nicht sofort auf alle Fragen eine Antwort findest. Das ist auch völlig okay. Deine Antworten dürfen wachsen und sich über die Jahre entwickeln. Aber wenn du beginnst, dich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen, kommst du deiner Identität mit der Zeit näher.

 

„Geh von innen nach außen: Starte dein Business nicht mit einem Logo. Starte bei DIR!“

 

Erst wenn du weißt, was dich ausmacht und wofür du stehst, kannst du dein Inneres auch authentisch in Form eines Logos oder Brandings nach Außen transportieren. Das heißt: Ein gutes Logo basiert immer auf deiner Identität, oder der Identität deines Unternehmens.

Nur wenn das, was du mit deinem Logo und Branding nach außen transportierst, auch mit deiner Identität übereinstimmt, wirst du authentisch wahrgenommen. Genauso solltest du das, was du nach außen kommunizierst, auch selber leben. So erzeugst du Vertrauen bei deiner Zielgruppe.

Darauf lege ich großen Wert: die Zusammenarbeit mit meinen Kund:innen

Das Besondere an meinem Ansatz ist also die Richtung: Ich arbeite mit meinen Kund:innen von innen nach außen. Wir starten beim Kern – der Identität – und tragen diese über ein passgenaues Branding nach außen.

Das setzt voraus, dass mir meine Kund:innen vertrauen und sich öffnen. Eine gute Zusammenarbeit ist mir daher besonders wichtig. Dazu zählt auch eine Kommunikation auf Augenhöhe und ein vertrauensvolles Miteinander. Denn wenn sich meine Kund:innen mir öffnen, entstehen wunderbare Ergebnisse: einzigartige Logos, die die Identität meiner Kund:innen widerspiegeln.

 

„Meine Passion ist, die Identität meiner Kund:innen zu verstehen und sie in Form eines Logos und Brandings sichtbar zu machen.“

Dein nächster Schritt

Wenn du nun Lust bekommen hast, mit mir zusammenzuarbeiten, dann hol dir einen Termin für ein kostenfreies Erstgespräch. Wir lernen uns kennen, werfen einen Blick auf deine Ausgangssituation und du erzählst mir, wo du hin möchtest. Danach sage ich dir, ob und wie ich dir weiterhelfen kann. Ich freu’ mich, wenn wir uns kennenlernen.

Zum kostenlosen Kennenlerngespräch

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.